Informationen und Nachrichten aus unseren Stadtteilen

Aktuelle Verkehrszählung veröffentlicht

Im Verkehrsausschuss am 26.01.2018 wurden die Ergebnisse der letzten Verkehrszählung vorgestellt. Ein Schwerpunkt dieser Zählungen war das Hafengebiet. Das Verkehrsaufkommen rund um das Hafengebiet hat im Vergleich zu 2013 um 6 % zugenommen und liegt wieder auf dem Niveau von 2008.

Auch die Zahlen für die Eibacher Hauptstraße sind wieder auf 2008er Niveau gestiegen. Da die Vollsperrung der Vorjurastraße jedoch erst am Tag vor der Zählung aufgehoben wurde, dürften die Zahlen verfälscht sein, da zahlreiche Autofahrer noch die Ausweicherouten über Marthweg oder eben die Eibacher Hauptstraße gewählt haben.

Die Zahlen im Einzelnen, Tabellen, Schaubilder und Vergleichswerte können Sie im vollständigen Bericht nachlesen: Hier können Sie die Verkehrszählung herunterladen

 

Rückblick 2017 & Ausblick 2018

Sanierung der Eibacher Hauptstraße verzögert sich weiter

Klassischerweise dreht sich in Eibach und Maiach viel ums Thema Verkehr – so auch in 2017:

Die größte Enttäuschung im vergangenen Jahr war dabei die Gewissheit, dass die Sanierung und Umgestaltung der Eibacher Hauptstraße zwischen Hinterhofstraße und Königshofer Weg nicht ohne langwieriges Planfeststellungsverfahren machbar sein wird. Ein Rückschlag um Jahre, denn eigentlich hätten die Arbeiten nun – 2018 – beginnen sollen. Der Vorstadtverein kämpft seit über 10 Jahren für mehr Verkehrssicherheit dort entlang der 10 Ein- und Ausfahrten zu Tankstelle, Discountern, Hotel, Supermarkt, usw.

Gleichzeitig wohnt dieser Niederlage ein Erfolg inne. Die Stadt befasst sich nun so intensiv wie nie mit unseren Vorschlägen, ohne einen Totalumbau Fuß- und Radweg breiter und sicherer zu machen. Die Beteiligung und Umsetzung dort ist einer unserer wichtigsten Punkte für 2018.

Tempo 10 – Zone eingeführt

Ein Erfolg im letzten Jahr war die Umsetzung von Tempo 10 entlang der kleinen Einkaufsmeile zwischen Tankstelle, Sparkasse, Metzgerei, Bäcker und Photostudio gegenüber der Einmündung zur Castellstraße. Eine der konfliktträchtigsten Stellen im Stadtteil konnte so ein wenig sicherer gemacht werden.

Arbeitsgruppe zur Verkehrssicherheit gegründet

Einen eigenen Arbeitskreis zum Thema Verkehr gründete unser Beirat Ralph Lindner. Mehr Sicherheit für Radfahrer und

Weiterlesen...

 

Kranzniederlegung und Bunkerbesichtigung 19.11.2017

Nach nunmehr 5 Jahren in denen wir uns um den Erhalt und die Pflege des Schutzraumes kümmern, sind wir vom Interesse nach wie vor überwältigt und laden Sie natürlich auch heuer wieder ein, mit uns einen Blick in den alten Bunker zu werfen. Wie immer direkt im Anschluss an den Gottesdienst und die Kranzniederlegung am Volkstrauertag.

Gottesdienst zum Volkstrauertag mit anschließender Prozession der Eibacher Vereine und Verbände zum Denkmal am Forstweiher am 19.11.2017 um 10.00 Uhr in der Johanneskirche Eibach.

Besichtigung des Eibacher Schutzraums aus dem Zweiten Weltkrieg am 19.11.2017 nach der Kranzniederlegung am Forstweiher ab ca. 11.30 Uhr.

Auf Grund der Enge in den Schutzräumen ist die Teilnahme begrenzt und wird in Gruppen durchgeführt. Bitte rechnen Sie daher mit Wartezeiten. Das Betreten der Anlage erfolgt natürlich auf eigene Gefahr! Der Eintritt ist kostenlos.


 

Suche