Spende für das Blasorchester des Sigmund-Schuckert-Gymnasium

Mit viel Freude und Begeisterung spielte diesen Sommer zur Eibacher Kirchweih das „Kleine Blasorchester“ des SSG zum Baumstellen auf. Nicht nur die Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrer waren begeistert, auch das Publikum und die Organisatoren vom Vorstadtverein waren schwer beeindruckt. Neben der Zusage, auch 2017 wieder einen Auftritt für die Schule fest einzuplanen, überbrachte der Vorstadtverein nun auch eine Spende an die Orchestertruppe des Sigmund Schuckert Gymnasiums.

Mit 250.- € für die Kasse der jungen Musiker soll die Anschaffung von Ersatzteilen und Noten unterstützt werden.

Norbert Kreller – Musiklehrer und Initiator der sogenannten „Bläserklassen“ am SSG – freut sich gemeinsam mit seinen Schülern über den Spendenscheck des Vorstadtvereins. Auch Schuldirektor Werner Sittauer ließ es sich nicht nehmen, bei der Abfahrt der Musiker in das Probenwochenende im Oktober dabei zu sein und Danke zu sagen für das Engagement.

Bereits jetzt finden sich im Übungsprogramm der Schüler wieder Märsche und Polka – für das Blasorchester des SSG heißt es somit also auch „Nach der Kärwa ist vor der Kärwa“ !

Spende für das Blasorchester des Sigmund-Schuckert-GymnasiumVorstadtvereinschef Michael Kraus (links) übergibt den Spendenscheck an Musiklehrer Norbert Kreller und Schuldirektor Werner Sittauer (rechts). Das „Kleine Blasorchester spielte zum Baumstellen an der Kärwa 2016.