2018 keine Sanierung der Eibacher Hauptstraße

Wie im Juli berichtet, sollte die Zwischensanierung der Eibacher Hauptstraße schon längst abgeschlossen sein. Bürgermeister Vogel sprach in der Bürgerversammlung im März von wenigen Wochen bis zum Beginn der Bauarbeiten. Inzwischen sind 6 Monate vergangen und eine Verschiebung nach der anderen erreicht uns von SÖR. Nachdem die Ausschreibung der Stadt für die Bauarbeiten nur ein preislich nicht akzeptables Angebot erbrachte, wurde der Auftrag nicht vergeben. Mit einer Neuausschreibung der Bauleistung hofft SÖR nun auf bessere Angebote. Ein Baubeginn rückt damit in weite Ferne, denn selbst wenn die Ausschreibung erfolgreich sein sollte, ist eine Ausführung im Winter wohl nicht zu erwarten.

Wir sind von der erneuten Verzögerung maßlos enttäuscht und verärgert. Der Stadtteil wird seit Jahren hingehalten und ebenso lange verschlechtert sich der Zustand von Fahrbahn, Radweg und Fußweg zusehends. Der Zustand der Eibacher Hauptstraße zwischen Mühlfeldstraße und Königshofer Weg ist nicht mehr akzeptabel und nach einem weiteren Winter dürften durch Auffrierungen Fahrbahn und Gehweg wohl kaum mehr brauchbar sein – von sicher nutzbar kann bereits jetzt keine Rede mehr sein.