Ein Stück mehr Sicherheit auf Fuß- und Radweg

Nach mehr als einem Jahr mit Gesprächen, Anträgen oder Ortsterminen ist die Zwischenlösung für mehr Sicherheit an den Einfahrten zu den Discountern an der östlichen Eibacher Hauptstraße nun fertig.

Mit 3 Pfostenpaaren zwischen Fuß- und Radweg und den bereits Ende 2012 gesetzten Steinquadern sollten Querfahrten jetzt wesentlich effektiver verhindert werden.

Ein Stück mehr Sicherheit auf Fuß- und Radweg Ein Stück mehr Sicherheit auf Fuß- und Radweg

Mit dem Auto ist es nun kaum mehr machbar, über den Gehweg und Fahrradstreifen zwischen den Einfahrten von Aldi, Netto oder Edeka abzukürzen. Bis zur endgültigen Neugestaltung des gesamten Straßenquerschnitts mit der Generalsanierung der Hauptstraße, sollte diese Lösung nun einen guten Kompromiss darstellen. Wir sind auf die Erfahrungen gespannt und werden beim Einkauf ein Auge darauf werfen, wie sich die neue Situation bewährt.