Gottesdienst und Kranzniederlegung am Volkstrauertag

Zum Volkstrauertag am 15. November fand traditionell nach dem Gottesdienst in der Johanneskirche die Prozession der Eibacher Vereine und Verbände zum Denkmal für die Gefallenen der Weltkriege am Forstweiher statt. Pfarrer Benjamin Schimmel nahm in seiner bemerkenswerten Predigt aktuellen Bezug zur Flüchtlingssituation und den nur zwei Tage vorher stattgefundenen Anschlägen von Paris. Anschließend legten die Vereine gemeinsam einen Kranz am Denkmal beim Forstweiher nieder und gedachten der Toten durch Krieg und Terror.

Gottesdienst und Kranzniederlegung am Volkstrauertag
Auch Flüchtlinge aus den Unterkünften in unseren Stadtteilen nahmen am Gottesdienst und der Gedenkveranstaltung teil. Ein junger Syrer nahm das Beisammensein am Denkmal zum Anlass und dankte der Bevölkerung und den Vereinen für Ihre Hilfe und die große Unterstützung der Flüchtlinge in den Not- und Gemeinschaftsunterkünften. Ihnen sei nicht nur Obdach gegeben, sondern auch mit Spenden, Hilfsaktionen und Begegnungsangeboten viel Herzlichkeit entgegengebracht worden.