Generalversammlug 2012

Am 23. März fand die Generalversammlung des Vereins in der Sportgaststätte DJK statt. Neben dem Jahresbericht von Vereinschef Michael Kraus sowie den „üblichen“ Bestandteilen einer Generalversammlung – wie Kassenbericht, Revision, Entlastungen – gab es heuer auch Veränderungen in Vorstand und Beirat des Vereins. Der bisherige Vize Wolfgang Schamal trat aus privaten und beruflichen Gründen von seinem Amt zurück und wird künftig als Beirat aktiv bleiben.

Als Nachfolger wurde der 27jährige Stephan Beer einstimmig von der Versammlung gewählt. Beer kann bereits auf über 10 Jahre Mitgliedschaft im Verein zurückblicken – er trat bereits als Jugendlicher in den damals von seinem Großvater geführten Vorstadtverein ein. Als „familiäre Unterstützung“ stellte sich auch sein Bruder Christian Beer zur Wahl – als neuer Beirat – und wurde ebenfalls einstimmig ins Amt befördert.

Jubilare und Gewinnerin des Gartenwettbewerbs geehrt

Im Rahmen der Versammlung wurden für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet:

Gerhard Stark für 50 Jahre im Verein
Inge Egger, Christa und Hans-Werner Borde, Helmut Geffers sowie Irmgard Rappl für 25 Jahre Mitgliedschaft

Erika Drexler wurde als eine der 3 Gewinner unseres Gartenwettbewerbs ausgezeichnet. Sie erhielt neben Urkunde und einem Gutschein natürlich auch unsere gravierte Messingplakette „Prämierter Garten 2011

Vortrag zum Thema Vorsorge, Vollmacht und Patiententestament

Im Anschluß an den offiziellen Teil informierte uns Berufsbetreuerin Gabriele Lay – Vorsitzende unseres Nachbarvereins aus Röthenbach – über die wichtigsten Hintergründe für rechtlich saubere Regelungen im Ernstfall und klärte auch über einige verbreitete Irrtümer zu diesen Themen auf. Ihr emotionaler Vortrag machte zum Teil auf drastische Weise deutlich, wie wichtig es ist – nicht erst im Alter – zu regeln auf welche Weise man behandelt werden möchte, wer bevollmächtigt wird und wie weit diese Vollmacht gehen soll.